Scheckübergabe der Elerninitative "Rund ums Kind"

Da ließen wir Jungs und Mädels von der Jugendfeuerwehr für das Gemeinschaftsfoto bei der Scheckübergabe doch gerne kurz unseren zweiwöchentlichen Dienst ruhen. Beate Gries, Kristina Lehmann, Yvonne Krenzke und Doris Czapiewski von der Elterninitiative des Second-Hand Kinderbekleidungsbasar „Rund um`s Kind“ hatten ihren Besuch angekündigt und überreichten uns einen symbolischen Scheck in Höhe von 700 Euro.

Zweimal im Jahr findet der Basar für Kinderbekleidung im katholischen Pfarrheim in Ründeroth statt, organisiert durch Eltern von Grundschulkindern. Über 100 Verkäufer hatten erneut ihre Waren rund um Baby- und Kinderbedarf zum Verkauf abgegeben. Jeweils 15 Prozent vom Verkauf behält die Initiative, um diesen Betrag dann zu spenden. Aktuell feiert die Elterninitiative ihr fünfjähriges Jubiläum und überreichte nunmehr zum zehnten Mal einen beachtlichen Geldbetrag für einen gemeinnützigen Zweck innerhalb der Gemeinde.


Dankend nahmen unseer Gemeindejugendfeuerwehrwart Michael Schmalenbach und sein Stellvertreter Thomas Baumgart den Scheck entgegen und erklärten im Gespräch mit den Damen gern den Verwendungszweck für diesen Geldsegen. „Mit der Volljährigkeit wechseln die Jugendlichen in die Einheiten. Wir sind quasi die „Grundschule“ für die Freiwillige Feuerwehr, somit üben wir auch das gesamte Einsatzspektrum, wie es im realen Einsatzdienst vorkommt“, so Schmalenbach. „Dies kann eine Technische Hilfeleistung oder ein Brandeinsatz sein. Deshalb werden wir unter anderem spezielle Übungs-Atemschutzgeräte anschaffen, mit denen Löschangriffe durchgespielt werden können.“

Die Atemschutzattrappen sind verkleinerte Ausgaben richtiger Geräte, berücksichtigen aber die Unfallverhütungsvorschriften und die zulässige Belastung mit Gewichten von Jugendlichen im Feuerwehrdienst, wie sie die Unfallkassen vorschreiben.

Liebe Eltern, liebe Elterninitative - die Jugendfeuerwehr Engelskirchen bedankt sich recht herzlich für die Spende !!